Aus dem Leben eines jungen Geflüchteten in einer Gastfamilie

Abdul ist 18 Jahre alt und 2015 aus Syrien geflohen. Seit 2016 lebt er in Paderborn in einer Gastfamilie. Wie das Leben in einer Gastfamilie ist, sehen Sie im Video.

Abdul in seinem neuen zu Hause in Paderborn

Der Film "Ich bin Abdul" gibt einen Einblick in das Leben in einer Gastfamilie und zeigt, welche Motivation und Organisation hinter der Entscheidung steckt, einen jungen Geflüchteten aufzunehmen, welche Herausforderungen diese besondere Familiensituation für alle mit sich bringt und welche Chancen sich für die Integration junger Geflüchteter daraus ergeben.

Gastfamilien, Vormundschaften und Patenschaften sind Möglichkeiten, sich für junge Geflüchtete zu engagieren. Sie bieten für junge Geflüchteten eine gute Ergänzung zu anderen, bestehenden Angeboten der Jugendhilfe und unterstützen in besonderer Weise ihre Integration.

"Für junge Geflüchtete: Gastfamilien, Paten- und Vormundschaften" ist ein Modellprojekt, das in Kooperation der Diakonie Deutschland und des Kompetenz-Zentrums Pflegekinderhilfe e. V. von Januar 2016 bis Dezember 2017 durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Text: Diakonie/Verena Manhart