Ratgeberthema

Kinderbetreuung

© Diakonie/Francesco Ciccolella

Mehr als eine halbe Million Kinder kommen jeden Tag zu uns – in unsere deutschlandweit rund 8.500 evangelischen Tageseinrichtungen. Ob Kindertagesstätte (Kita) oder Kindertagespflege – unsere Angebote unterstützen Sie bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und stehen allen offen – unabhängig von Herkunft, Glaube und Weltanschauung. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zum Thema Kindertagesbetreuung.

FAQ zur Kindertagesbetreuung

Ab wann können Kinder in die Kita gehen?

Müssen wir in der evangelischen Kirche Mitglied sein, um unser Kind in eine evangelische Kita schicken zu können?

Was kostet die Kinderbetreuung?

Hilfe vor Ort



Geschichten aus unserer Arbeit

  • Flüchtlingskinder in Kitas

    Integration, die funktioniert

    In der Modell-Kita "St. Johannis" spielen Kinder mit und ohne Fluchterfahrung zusammen. Sie ist eine von acht Kindertagesstätten in Berlin, die auserwählt wurde, speziell Kinder mit Fluchterfahrung aufzunehmen. Wie das gelingt, lesen Sie im Vor-Ort-Bericht.

    © Moritz Hohmann
  • Kampagne UNERHÖRT!

    Anne Reichwaldt: Kitaleiterin und Alltagsheldin

    Anne Reichwaldt leitet die Kita Mauerhüpfer in Berlin. Mal ist sie Erzieherin, mal Bürokraft, mal Hausmeisterin. Hören Sie ihre Geschichte aus unserem Audio-Format zur Diakonie-Kampagne UNERHÖRT!

    © privat
  • Kita ökoplus

    Gesundes Kita-Essen muss selbstverständlich sein

    In der Hamburger Kita Wackelzahn können Kinder im Garten entdecken, was sie später essen. Lesen Sie, warum es wichtig ist, dass Kinder schon früh gesundes Essen schätzen lernen.

    © Karin Dewsmarowir
  • Themenschwerpunkt

    Unsere Position zur Kinderbetreuung

    Wie wir uns auf politischer Ebene für eine dauerhafte und tatsächlich spürbare Qualität von Kindertagesbetreuung einsetzen, lesen Sie im Wissen Kompakt und Nachgefragt-Interview auf unserem Infoportal.

    © Diakonie/Kathrin Harms
  • Erfahrungsbericht

    Wie eine Erzieherin aus Rumänien Deutschland erlebt

    Die Erzieherin Semida Ariesan (26) aus Rumänien hat über den Verein für internationale Jugendarbeit (VIJ) eine Stelle in Stuttgart gefunden. Wie die Rumänin den Neuanfang in Deutschland erlebt, berichtet sie in ihrer Geschichte.

    © Diakonie/Ulrike Pape